Nutzungsbedingungen


Nutzungsbedingungen für die Nutzung des internen Bereichs von www.welcome2work.de

(Nutzungsvertrag für Nutzer als Vertretung der AGB)

1.    Geltungsbereich

Für die Nutzung des internen Bereichs der Online-Plattform www.welcome2work.de des Projekts Welcome2Work des gemeinnützigen Vereins Enactus KIT e.V. (im Folgenden „Welcome2Work“) durch Arbeitsuchende (im Folgenden: „Bewerber“), Arbeitgeber und Recruiter (im Folgenden: „Arbeitgeber“) und freiwilligen Ehrenamtlichen (im Folgenden: „Paten“) (Die Rollen „Bewerber“, „Arbeitgeber“ und „Paten“ im Folgenden als „Nutzer“ zusammengefasst) gelten die nachfolgenden Bedingungen.

2.    Vertragsschluss und Dauer

2.1    Der interne Bereich von Welcome2Work kann nur von registrierten Nutzern benutzt werden. Nach der Registrierung über das Online-Formular bekommt der interessierte Bewerber an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse eine Bestätigungsemail übersandt. Durch die Registrierung gibt der Nutzer ein Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrages zu den im vorliegenden Dokument niedergelegten Bedingungen ab. Welcome2Work nimmt dieses Angebot durch Aktivierung des neuen Nutzer-Accounts an.

2.2    Es gibt keinen Anspruch auf Freischaltung oder Teilnahme am internen Bereich von Welcome2Work. Beide Vertragspartner sind berechtigt, diesen Nutzungsvertrag für Bewerber jederzeit ohne Angabe von Gründen zu beenden. In diesem Fall wird das Profil des Nutzers unverzüglich gelöscht. Der Bewerber hat keinen Anspruch darauf, dass ihm Welcome2Work vor Löschung Kopien seiner Einträge bzw. Bewerbungsunterlagen aus dem Nutzerprofil zur Verfügung stellt. Das Gleiche gilt für Einträge und Stellenanzeigen von Arbeitgebern und Einträge und Patenprofile von Paten.

2.3    Um seinen Account zu löschen und damit gleichzeitig den Nutzungsvertrag zu löschen, muss der Nutzer info@welcome2work.de kontaktieren. Eine Kündigung durch Welcome2Work erfolgt per E-Mail an die vom Nutzer angegebene Mail-Adresse.

2.4    Der interne Bereich von Welcome2Work darf nur vom registrierten Nutzer selbst genutzt werden. Der Nutzer ist für den Schutz des Accounts vor Missbrauch selbst verantwortlich. Er hat die Zugangsdaten zu diesem Account in geeigneter Weise vor dem Zugriff Dritter zu schützen.

3.    Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist die kostenlose Nutzung der technischen Funktionen des internen Bereichs von Welcome2Work. Der Nutzer erhält einen Account, über den er ein Nutzerprofil anlegen kann.

Bewerber können ein Bewerberprofil in Form eines Lebenslaufs anlegen. Außerdem kann er eine Datei (z.B. einen Lebenslauf) hochladen.

3.1    Zustimmung zur Weitergabe der Bewerbungsunterlagen
Wenn der Bewerber einen Lebenslauf erstellt oder hoch lädt, sind seine persönlichen Bewerbungsdaten für alle registrierten Arbeitgeber auffindbar und frei einsehbar.
Interessierte Arbeitgeber erhalten die vom Bewerber eingestellten Bewerbungsunterlagen (z.B. den Lebenslauf) als Download zur Verfügung gestellt. Sie erhalten die Berechtigung, die Bewerbungsunterlagen für Zwecke der Stellenbesetzung zu nutzen. Recruiter dürfen die Bewerbungsunterlagen darüber hinaus auch an die Arbeitgeberunternehmen weitergeben, die sie mit der Suche beauftragt haben, damit diese sie für die Stellenbesetzung verwenden. Wenn der Bewerber angibt, dass er Unterstützung durch einen Paten möchte, können seine Daten auch an Paten weitergegeben werden. Der Bewerber erklärt sich hiermit ausdrücklich einverstanden.

3.2    Der Bewerber kann selbst in den Stellenanzeigen der Datenbank recherchieren und sich bei Interesse über das Portal auf eine konkrete Stellenanzeige bewerben.

Arbeitgeber können Stellenanzeigen schalten und gezielt die von den Bewerbern angelegten Lebensläufe durchsuchen.

3.3    Wenn der Arbeitgeber eine Stellenanzeige schaltet, sind die Daten dieser öffentlich sichtbar. Interessierte Nutzer der Plattform können sich auf die Stelle bewerben. Zudem können die Stellenanzeigen per RSS-Feed abonniert werden. Der Arbeitgeber erklärt sich hierfür ausdrücklich einverstanden.

3.4    Wenn eine E-Mail Adresse angegeben wurde, wird die Bewerbung an die angegebene E-Mail Adresse verschickt. Welcome2Work wird über diesen Bewerbungsvorgang über eine Benachrichtigungsmail ohne Inhalt zur Bewerbung informiert. Wenn eine URL angegeben wurde, müssen sich Bewerber extern auf dem Portal des Arbeitgebers bewerben.

Paten können Patenprofile anlegen und erhalten bei Fund eines passenden Bewerbers Informationen über diesen.

3.5   Wenn der Pate ein Patenprofil erstellt, ist dieses nicht öffentlich oder im internen Bereich für andere außer den Administratoren einsehbar. Welcome2Work wertet die angegebenen Daten aus und versucht einen passenden Bewerber zu finden. Die Informationen des Bewerbers werden dem Paten vorgelegt. Alle weiteren Schritte sind in anderen Dokumenten geregelt. Der Pate erklärt sich hierfür ausdrücklich einverstanden.

3.6    Welcome2Work bemüht sich, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei anzubieten. Dennoch können Ausfallzeiten nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf einen bestimmten Umfang der Verfügbarkeit.

3.7.    Die Nutzung des internen Bereichs ist für alle Nutzer kostenlos.

4.    Pflichten des Nutzers

4.1    Der Nutzer ist für die Rechtmäßigkeit der von ihm eingestellten Inhalte verantwortlich. Der Bewerber ist insbesondere für die mit seinem Bewerberprofil versandten Bewerbungen selbst verantwortlich. Der Arbeitgeber ist insbesondere für seine geschalteten Stellenanzeigen verantwortlich. Der Paten ist insbesondere für sein angelegtes Patenprofil verantwortlich. Es ist den Nutzern insbesondere untersagt,
–    markenrechtlich geschützte Bezeichnungen und Logos z.B. von fremden Unternehmen wiederzugeben.
–    Spam über das System an Arbeitgeber zu versenden.
–    Dritte zu beleidigen oder unwahre Behauptungen aufzustellen.

4.2    Im Falle eines Verstoßes kann Welcome2Work den gesamten Nutzungsvertrag aufkündigen und das Profil des Nutzers löschen.

5.    Haftungsbeschränkung

5.1    Welcome2Work stellt eine technische Plattform zur Verfügung. Welcome2Work ist für die eingestellten Inhalte, insbesondere für die Stellenanzeigen der Arbeitgeber und Lebensläufe der Bewerber, in keiner Weise verantwortlich. Welcome2Work ist auch nicht dafür verantwortlich, wenn ein Arbeitgeber die ihm übermittelten Bewerbungsunterlagen rechtswidrig nutzen sollte.

5.2    Im Übrigen haftet Welcome2Work nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, außerdem bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht im nachfolgend beschriebenen Umfang. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. Welcome2Work haftet unter Begrenzung auf den Ersatz des bei Vertragsschluss vorhersehbaren vertragstypischen Schadens für solche Schäden, die auf einer mindestens leicht fahrlässigen Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten durch ihn oder einen seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Haftung für Schäden, die aus einer von Welcome2Work gegebenen Garantie oder Zusicherung resultieren, sowie die Haftung für Ansprüche aufgrund des Produkthaftungsgesetzes sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bestehen unbeschränkt.

6.    Verträge zwischen dem Nutzer und Dritten

Sofern der Bewerber insbesondere aufgrund von Bewerbungen Vereinbarungen mit Arbeitgebern oder anderen Nutzern wie Paten trifft, ist Welcome2Work hieran rechtlich nicht beteiligt. Der Bewerber ist für die Erfüllung und Durchführung einer solchen Vereinbarung allein verantwortlich. Das gleiche gilt für Arbeitgeber, die Vereinbarungen mit Bewerbern oder anderen Nutzern wie Paten trifft. Ebenfalls gilt dies für Paten, die Vereinbarungen mit Bewerbern oder anderen Nutzern wie Arbeitgebern treffen.

7.    Erfüllungsort

Als Erfüllungsort für alle Leistungen im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Karlsruhe vereinbart.